Yoni Steaming

"I am a woman, a human being of extraordinary strength, wisdom, and grace.
My woman’s body was created in the body of a woman.
I am daughter, sister, mother in thousands of generations of women…
I am a woman, part of and the whole of the first circle,
the circle that transcended space and time,
the circle of women joined."

 

Ann Valliant and Kathleen Klimek (Open Mind by Diane Mariechild)

Was ist Yoni Steaming?

Yoni Steaming ist eine uralte Praxis, welche in unterschiedlichsten Kulturen auf der Welt ausgeführt wird und wurde. Es hat die unterschiedlichsten Namen, welche aber alle das gleiche sind. Vaginale Dampfbäder, Dampfsitzbad, V-Steam, vaginales steaming, pelvis steaming, sacral steaming und wohl noch viele mehr.


Während dem Steaming sitzt oder hockst du über einem Topf mit warmem Dampf und Kräutern. Der Dampf wärmt deinen ganzen Becken- und Schossraum inklusive deiner Gebärmutter.


Deine Gebärmutter reinigt sich von Natur aus mit jedem Zyklus. Manchmal kommt es aber zu keiner vollständigen Reinigung, welches sich mit braunem Blut am Anfang oder Ende deiner Menstruation zeigt. Dein Zyklus kann auch unregelmässig, eher zu lang oder zu kurz sein. Yoni Steaming kann dir helfen deinen Zyklus in eine Balance zu bringen. Zum Zeitpunkt deiner Menopause, wenn deine Blutung unregelmässiger werden, um dann ganz zu verschwinden, wird dein Körper durch den Dampf befeuchtet und gewärmt.


Steaming kann dir bei leichten bakteriellen Infektionen, Blasenentzündungen oder vaginalem Pilz helfen. Hämorrhoiden und Zysten können sich zurückbilden. Es stärkt deinen Uterus und kann dir so zu mehr Fruchtbarkeit verhelfen.


Steaming hilft dir zudem dich mit deiner weiblichen Mitte zu verbinden und dich zu entspannen.

Dieses Angebot ist aktuell im Aufbau. Kontaktiere mich gerne, falls du mehr zu Yoni Steaming erfahren möchtest oder einen Beratungstermin dazu buchen magst.

Kraeuter_Yoni_Steaming

Wie ich zum Yoni Steaming gekommen bin

Mit jeder Geburt hat sich meine Menstruation verändert. Sie wurde immer etwas stärker. Nach meiner dritten Geburt wurde die Blutung jedoch nicht nur stärker, sondern hat auch viel länger gedauert und dies mit einem kürzeren Zyklus. Ich hatte einen Zyklus von ungefähr 26 Tagen, mit einer Menstruation von 7-10 Tagen. Fünf Tage davon mit starker Blutung. Eisenmangel war mein stetiger Begleiter. 
Per Zufall stoss ich auf Yoni Steaming und habe dies nach etwas Online-Recherche für mich ausprobiert.


Nach nur drei Zyklen, war mein Zyklus wieder bei 28 Tagen, mit einer Menstruationsdauer von 5-6 Tagen.


Zufall? Ich hoffe nicht! Deshalb habe ich mich zu einer Ausbildung bei Kelly Garcia von steamychick entschieden. Damit ich so möglichst vielen anderen Frauen helfen kann, ihre Zyklusbeschwerden zu lindern und sie ihre feminine Kraft besser kennen lernen können.

Wann ist Yoni Steaming kontraindiziert?

  • Während deiner Menstruation. Deine Blutung könnte ansonsten erheblich verstärkt werden.

  • Per se solltest du, wenn du eine frische helle Blutung hast, nicht steamen. (Auch wenn es nur eine kurze Zwischenblutung ist). 

  • Wenn du in den letzten drei Monaten Zwischenblutungen und oder zwei Blutungen pro Monat hattest (wenn dein Zyklus kürzer als 20 Tage ist).

  • Falls du mit Hormonstäbchen verhütest oder deiner Eileiter zugebunden sind, kann das Steaming die Verhütung weniger effektiv machen.

  • Wenn du schwanger werden möchtest, solltest du ab dem Zeitpunkt deines Eisprungs nicht mehr steamen. In deiner ersten Zyklushälfte spricht jedoch nichts dagegen.

  • Falls du ein brennendes Gefühl im Intimbereich hast, kann dieses durch das Steaming verstärkt werden. Bitte wende dich damit an eine Fachperson.

  • In der Schwangerschaft bis zur 38 SSW solltest du nicht steamen. Das Steaming kann deinen Muttermund weich machen. Ab der 38. SSW kann das Steaming deshalb auch zur Geburtsvorbereitung benutzt werden. 

  • Wenn dir eine Allergie auf bestimmte Kräuter bekannt ist, solltest du auf diese verzichten. Du kannst auch nur mit Wasser steamen. 

Wie kann dir Yoni Steaming im Wochenbett helfen?

  • Deine Lochien können rascher abfliessen (Wochenfluss).

  • Die Dauer des Wochenflusses wird dadurch verkürzt.

  • Postpartale Kontraktionen werden verkürzt.

  • Hilft deinem Uterus, deiner Gebärmutter, zu seiner ursprünglichen Grösse und seinem Platz zurückzukehren.

  • Fördert die Heilung von Geburtsverletzungen.

  • Stärkt deinen Beckenboden.

  • Kann bei einer allfälligen Organsenkung/Prolaps helfen.

  • Hilft bei Blaseninkontinenz.

  • Befreit von Wassereinlagerungen und reduziert den Taillenumfang.

  • Hilft für die Oxytocin-Ausschüttung, welche dich bei der Milchbildung und beim Bonding unterstützen.

  • Fördert die Verdauung und hilft bei Hämorrhoiden.

  • Senkt den Blutdruck und Puls und hilft dir bei der Entspannung.

  • Dein regulärer Zyklus wird in einer gesünderen Variante zurückkehren.

  • Kreiiert ein generelles Wohlbefinden😊.

Quelle: Fourth Trimester Vaginal Steam Study, http://fourthtrimestervaginalsteamstudy.com/