Positive Gedanken / Affirmationen zu Schwangerschaft und Geburt

Affirmationen sind ein super Weg dich während deiner Schwangerschaft mit deiner Denkweise auseinander zu setzen. Sie sind toll, um Zuversicht und Vertrauen gegenüber dir selber aufzubauen. Zudem helfen sie dir allfällige Ängste loszulassen. Sie sind simpel, aber sehr wirkungsvoll.

Eine positive Affirmation ist ein selbstbejahender Satz, mit welchem wir unser Unterbewusstsein neu programmieren können. Wir wollen damit unsere Gefühle, unsere Gedanken und dadurch unser Verhalten nachhaltig verändern.

Dein Unterbewusstsein speichert all deine Erfahrungen. So auch zu Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft. Es nimmt alles auf, was du zu diesen Themen liest, hörst oder siehst. Auch vieles was dir nicht wirklich bewusst bist. Es ist ja dein Unterbewusstsein. Vielleicht hat dein Unterbewusstsein einen nicht so gewünschten Geburtsverlauf einer Freundin gespeichert, oder die auf dem Rücken liegende, schreiende Frau aus einer Fernsehsendung. So können Zweifel, Ängste und negative Gefühle zu deiner Geburt, oder deiner Schwangerschaft auftauchen.

Das Gute ist, dass du daran arbeiten kannst, dein Unterbewusstsein neu mit positiven Gedanken zu programmieren. Und so einen Teil deiner Sorgen, Zweifel und Vorurteile los zu lassen.



Wie funktionieren Affirmationen?

Negative Dinge werden von unserem Unterbewusstsein meist sehr stark gewertet. Diese negativen Gedanken gilt es zu durchbrechen. Anstelle von "das schaff ich nie", kannst du dir sagen "das kann ich".

Umso mehr wir diese positiven Worte für uns wiederholen desto mehr spüren und glauben wir diese. Wenn wir unsere Gedanken und Gefühle verändern, ändert sich automatisch auch die physiologische Antwort unseres Körpers. Der Körper schüttet weniger Adrenalin, dafür mehr Oxytocin aus. Oxytocin ist ein extrem wichtiges Hormon für deine Geburt.


Wie verwende ich Affirmationen?

Du kannst dir deine Sätze auf Karten schreiben oder ausdrucken. Entweder du hängst dir jeweils zwei, drei Karten an unterschiedliche Stellen in deiner Wohnung. Ich liebe zum Beispiel die Badezimmerwand neben dem Spiegelschrank. Wer einmal bei mir war, weiss, dass dort meist etwas aufgehängt ist. So sehe ich die Karte jedes Mal beim Hände waschen, Zähne putzen, usw. Oder aber über dem Kochherd. (Ja auch da verbringe ich viel Zeit:). Eine andere Variante ist, dass du dir den Stapel Karten auf deinen Nachttisch legst und am Morgen eine Karte aussuchst. Diese Karte begleitet dich den ganzen Tag und wandert bevor du ins Bett gehst zurück auf den Stapel. So startest und beendest du deinen Tag mit einem positiven Gedanken, deiner Affirmation.


Untenstehend habe ich einige Affirmationen rund um Schwangerschaft und Geburt aufgeführt. Am Schluss des Artikels findest du auch eine PDF Datei, mit welchen du dir diese kostenlos ausdrucken kannst. Vielleicht sind ja ein paar dabei, welche zu dir passen.


Ich habe diese in Schweizerdeutsch geschrieben, da ich glaube, dass sie der Sprache unserer Gedanken entsprechen sollen.



Mich selber haben zwei dieser Sätze durch meine Geburten begleitet und bestärkt.

  • Ich schnuufe für mich und mis Baby

  • Ich lah mi triibe.


Wichtig ist, dass dich der Satz einer Affirmation anspricht. Fühlt er sich holprig oder falsch an, suchst du dir lieber einen passenderen. Wenn du dir deine eigenen Affirmationen schreiben möchtest, solltest du dafür nur positive Worte und keine negativen und Verneinungen benutzen. Brauche "ich", "wir", "mich" oder "mein". Es geht nur um dich und während der Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft nur um dich und dein Baby. Die Sätze sollten in der Gegenwart- oder Zukunftsform geschrieben sein.



positive Affirmationen / Gedanken rund um Schwangerschaft und Geburt

  • Ich schaffe alles wasi will.

  • Ich vertraue mim Körper und glaub a mich selber.

  • Ich lose uf mini Intuition.

  • Ich bin starch.


  • Mis Baby hät genau die richtigi Grössi für mich.

  • Jedi Welle bringt mis Baby nächer zu mir.

  • Ich lah mi triibe.

  • Ich vertraue mim Körper alles richtig z mache.

  • Min Körper weiss was er mache muess.

  • Ich bin vo Liebi und Unterstützig umgäh.

  • Ich nimme alles aa, was mini Geburt mit sich bringt.

  • Ich entspann mich und so entspannt sich mis Baby.

  • Ich schnuufe tüüf. Jede Atemzug entspannt mich.

  • Ich chan d Welle nöd stoppe, aber mich mitzieh lah.

  • Mis Baby vertraut mir und ich vertraue ihm.

  • Ungahnti Chraftreserve ligged i mir. Parat zum im richtige Moment bruuche.

  • Ich schnuufe für mich und mis Baby.

  • Ich cha alles mache für ei Minute!


  • Ich freu mi uf mini Geburt.

  • Min Körper isch für d Schwangerschaft und Geburt gmacht.

  • Mis Baby weiss wänns Ziit isch.

  • Ich fühle mich wohl i mim veränderete Körper.

  • Mis Baby wird sich i die richtige Position begeh.


SamaYoga_Affirmationen_Schwangerschaft_G
.
Download • 994KB