• Seraina

"Goldene Faden Atmung"



Mein aktuell liebstes Pranayama ist die "goldene Faden Atmung". Ich habe diese Atemtechnik im pre- und postnatal Yoga Teacher Training kennen und lieben gelernt. Der Fokus der Atmung wird auf die Ausatmung gelegt, welche immer mehr verlängert wird. Dies beruhigt dein Nervensystem und entspannt dadurch deinen ganzen Körper und Geist. Somit ist sie nicht nur für schwangere Frauen oder während der Geburt toll, sondern in jeder Phase, in welcher du ruhiger werden, oder entspannen möchtest.


Während der Schwangerschaft kann diese Atmung dir helfen deine Ängste und Sorgen los zu lassen. Gerne übe ich diese Atmung in meinen Schwangerschaftsyoga-Stunden in unterschiedlichen Variationen immer wieder. Somit ist es möglich die Atmung zu verinnerlichen und teils, vor allem im ersten Teil der Geburt, zur Bewältigung der Wellen zu gebrauchen. Ebenso hilfreich ist sie in der postpartalen Zeit. Sie lässt dich entspannen und hilft dir einen Moment lang ganz bei dir zu sein.


Die "goldene Faden Atmung" kannst du in deiner Variation eines bequemen Sitzes oder aber auch liegend praktizieren. Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst.

Die Ausatmung erfolgt durch ganz fein geöffnete Lippen. Dies reduziert automatisch die Menge an Luft, welche du ausatmen kannst und verlängert so deine Ausatmung auf natürliche Art und Weise.


Du darfst deine Lippen sanft öffnen. Nur so weit, so dass sie sich gerade nicht mehr berühren. Deine Lippen, dein Kiefer, die Innenseite deines Mundes und dein ganzes Gesicht sind komplett entspannt.

Deine Einatmung erfolgt durch die Nase. Deine Ausatmung durch deine weich geöffneten Lippen. Stell dir deinen Atem beim Verlassen deiner Lippen als feiner, goldener Faden vor. Stell dir vor, wie er sich langsam vor dir ausbreitet. So lange wie deine Ausatmung komfortabel dauert. Belasse deinen Fokus auf dem sich ausbreitenden Faden. Soweit wie er dich trägt. Wichtig hierbei ist, dass sich deine Ausatmung nicht forciert anfühlt und du die ganze Zeit entspannt bleibst.


Atme fünf bis zehn Runden in dieser Art und komme dann zu deiner normalen Atmung zurück. Beobachte was sich verändert hat und geniesse das Gefühl von Entspannung und Ruhe. Lächle.



Bibliography: Uma Dinsmore-Tuli, Mother's Breath: A Definitive Guide to Yoga Breathing, Sound and Awareness Practices During Pregnancy, Birth, Post-natal Recovery and Mothering


sama yoga, Seraina Drabe, Zürich

hello@samayoga.ch

Kontakt

  • Instagram

©2021 by sama yoga

Impressum Datenschutz